operationfuessle3


So...der (eigentlich) letzte Abschnitt meiner Geschichte beginnt...

In den Herbstferien 2006 wurde ich wieder operiert. Ich bin die letzten Jahre ja noch (wenigstens ein bisschen) gewachsen und da im rechten Fuß keine Wachstumsfuge mehr vorhanden war, war dieser 5 cm kürzer als das andere Bein. Mir wurde noch mal ein Fixateur verpasst, denn ich hatte die 5 cm noch zum "wachsen". Es verlief eigentlich alles so wie es sein sollte. Weihnachten habe ich die gewünschte Länge erreicht. Langsam durfte ich das Laufen wieder beginnen.
Jedoch bekam in einer meiner Löcher (da wo die Pins in die Haut gehen) eine Infektion. Zuerst hab ich die Schmerzen nicht so wahrgenommen, die hatte ich ja öfters. Aber dann kam eine schlaflose Nacht nach der anderen. Nach ein paar Tagen sind wir dann nach Ingolstadt gefahren, damit Dr. Hillmann mal ein Auge darauf werfen kann. Er hat dann den entzündeten Pin einfach rausgemacht, kräftig durchgespült und mir ein Antibiotika verschrieben. Dieses wirkte nach kurzer Zeit und ich hatte mal wieder Glück.
Nach weiteren unendlich langen Wochen wurde der Fixateur nun endlich rausgemacht. Ich war der glücklichste Mensch auf der Erde, jedoch wurde mir gleich danach ein Oberschenkelgips verpasst. Zum Glück kam der nach zwei Wochen wieder ab, denn länger hätte ich es auch nicht ausgehalten. Es folgte nun noch ein normaler Unterschenkelgips, den ich auch noch zwei Wochen mit mir Rumtragen musste.

Und genau am 17. April 2007, einen Tag vor meinem 18. Geburtstag, kam der Gips ab und ich durfte wieder laufen!!!!!

Ich bin glücklich und zufrieden, denn genau bis zu meiner Volljährigkeit wollte ich mit dem ganzen Zeug fertig sein - das habe ich nun geschafft!!!

 

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!